Die verlorene Sprache der Herzogin Jil

Schon seit Tagen ritten Herolde von Königin Linde durch die Stadt und verkündeten. „ Am 4 Tag bitten die Magier Lady Tarina und Sir Arcanion, alle Bewohner sich im Audienzsaal des Schlosses zur 8. Stunde zu versammeln. Die beiden Magier bitten um Hilfe bei der Heilung der Herzogin Jil.“
Die Herzogin hatte vor einigen Tagen durch ein Ritual die menschliche Sprache verloren. Sie sprach nur noch die Sprache der Drachen. Durch das Ritual konnte der Drache Diamond, der Vertraute und Seelentier von der Herzogin, wie die Menschen sprechen. Aber leider hatte das bei Herzogin Jil das Gegenteil bewirkt.

Tagelang hatten sich die Magier beraten, wie sie den Zustand ändern konnten. Königin Linde hatte beide angefleht, Herzogin Jil zu helfen. Doch seit dem Tage an, waren Boten in der Stadt erschienen und hatten den Bewohnern verkündet, dass man die Herzogin nur helfen konnte, wenn alle mithelfen würden. Einige Bewohner berichteten, dass man ihnen Schriftrollen gegeben hatte, auf denen Rätsel waren. Keiner wusste so recht, was er damit anfangen sollte.

Nach 4 Tagen verkündeten nun die Herolde, dass alles vorbereitet sei um die Herzogin zu heilen. Alle Bewohner versammelten sich zur 8. Stunde im Schloss. Lady Tarina und Sir Arcanion hatten alles vorbereitet. Sie hatten einen großen Kessel in den Raum gestellt. Sie erklärten, sie würden einen Heiltrank darin brauen. Das sollte die Sprache wiederbringen.

Als alle versammelt waren, ergriff Sir Arcanion das Wort.
„Verehrte Bewohner, Boten haben uns erreicht, dass wir der Herzogin nur helfen können, wenn alle mithelfen. Darum sind wir hier versammelt. Einigen sind Schriftrollen ausgehändigt worden. Sicherlich werden sich viele nach dem Sinn und Zweck des Ganzen fragen, da diese Rollen Rätsel enthielten. Mir ist zugetragen worden, dass durch die ganze Stadt Zeichen versteckt sind. Ihr werdet diese an den Orten finden, die euch bei der Lösung der Rätsel zeigen. Wer nichts bekommen hat, melde sich bitte noch mal bei mir oder Lady Tarina. Bitte findet die.“
Damit rannten alle Bewohner aus dem Saal und versuchten die Zeichen zu finden. Lady Tarina, Sir Arcanion, Herzogin Jil und Königin Linde blieben alleine im Audienzsaal zurück. Lady Tarina schaute sich die Herzogin an um festzustellen, wie man ihr noch helfen konnte. Doch bedauerlich schüttelte sie den Kopf. Ihr fiel nichts ein außer abzuwarten und den Heiltrank zu brauen.

Nach und nach brachten die Bewohner merkwürdige Schnipsel und übergaben sie Lady Tarina. Irgendwann war auch der Letzte gefunden. Königin Linde schickte die Herolde aus um den Bewohnern mitzuteilen, dass alles gefunden worden ist.

Alle Bewohner kamen zurück ins Schloss gerannt. Auf einmal kam wie aus dem Nichts vom Himmel herab ein Feuervogel ein Phönix und brachte einen kleinen fehlenden Schnipsel. Alle Bewohner erschraken fürchterlich, denn noch niemand hatte einen solchen Vogel gesehen. Es gab nur Legenden über ihn. Doch so schnell wie er gekommen war, war er auch wieder verschwunden.
Erleichtert atmeten alle auf.

Nun galt es die einzelnen Teile zu einem zusammenzufügen und zu sehen was es war. Doch so einfach war das gar nicht. Mehrere Bewohner versuchten es, jedoch ohne jeglichen Erfolg.
Doch dann hatte Lady Tarina die rettende Idee. Sie setzte mit Hilfe ihrer Magie die Schnipsel wieder zusammen. Man erkannte, dass es sich um eine Schriftrolle von den Drachen handelte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lady Tarina nahm die Schriftrolle auf und las sie den Bewohnern vor. Die Botschaft besagte, dass man, um der Herzogin Jil wirklich helfen zu wollen, erst das Buch der Drachen finden müsse. Kurzzeitig würde ein Heiltrank helfen, den eine Heilerin brauen sollte. Danach verfiel die Schriftrolle zu Staub.
Lady Tarina holte aus ihrer Rocktasche die Phiole mit dem Heiltrank und reichte sie Herzogin Jil. Hastig trank die Herzogin. Alle schauten sie an, ob irgendwas passierte. Immer wieder sprachen die Bewohner sie an, doch es kam keine Reaktion. Als alle schon die Hoffnung fast aufgegeben hatten,
räusperte sich die Herzogin. Mit brüchiger Stimme sprach sie zuerst, doch ihre Stimme wurde stärker.
Sie bedankte sich bei den Bewohnern und insbesondere bei Lady Tarina und Sir Arcanion für die Hilfe. Diamond umarmte sie liebevoll und raunte ihr liebevoll ein paar Worte zu. Doch die Stimme wurde immer schwächer und erstarb nach nur wenigen Augenblicken. Dier Herzogin konnte nur noch in der Drachensprache reden. Alle schauten mitleidig auf sie.

Auf einmal erschien im Thronsaal ein kleiner Drache. Ein winziges Abbild von Diamond.
„Hört Bürger von Carima. Findet das Buch des Drachens und die Herzogin wird wieder eure Sprache sprechen.“ Sagte er und verschwand wieder.

Lange wurde noch über die Ereignisse des Abends gesprochen. Königin Linde forderte alle Bewohner auf, nach dem Buch zu suchen. Es sollte so schnell wie möglich gefunden werden, bekräftigte auch noch mal Diamond und die beiden Magier.

Nach dem sich die meisten Bewohner zurückgezogen hatten, sprach Lady Tarina noch kurz mit Lady Ela und Lady Anna.
„Lady Ela, meint ihr Leonie hat vielleicht das Buch oder weiß sie vielleicht wo man es finden könnte?“
Lady Ela schüttelte bedauernd den Kopf.
„Ich werde mit ihr sprechen und unter ihrem Bett nach schauen. Wie ich sie kenne wird, sie alle Bücher zusammentragen, die sie finden kann.“
Lady Tarina musste grinsen.
„Vielleicht findet sie ja das richtige.“
„Wenn sie danach wieder ein Fest bekommt, findet Leonie alles.“ Sagte Lady Ela lachend.
„Ich glaube, dass Herzogin Jil ihr mit Sicherheit noch ein 2. Fest ausrichten wird, wenn sie das Buch des Drachens findet.“

Wird das Buch gefunden? Wird danach die Herzogin danach wieder normal sprechen können? Das waren Fragen, die sich jeder Bewohner kurz vor dem Einschlafen stellte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: