Yunas Erinnerungen

In gemütlicher Runde sitzen die Bürger Carimas zusammen in der Taverne und genießen was Morena ihnen auftischt.

Da geht die Tür auf und mit der kühlen Abendluft betritt eine junge Frau unsicher die Gaststube. Ängstlich wandert Ihr Blick durch den Raum, suchend nach etwas das Ihr vertraut ist.

Die Wirtin nimmt sich der Fremden an, geleitet sie freundlich an den Tisch. Die Gäste werden still und nach gutem zureden beginnt Yuna schließlich zu erzählen:

“ es war kühl und dunkel die großen Bäume schluckten fast das ganze Licht des Himmels, der Geruch von Nadeln und Moos lag in der Luft. Ich erwachte wie aus einem bösen Traum, mitten in einem Wald, an einem Ort den ich zuvor nie gesehen hatte. Eine dunkle stimme riss mich auch meinen Gedanken: „Was tust du hier so tief in den Wäldern ?“ Ein Fremder trat aus dem Schatten und musterte mich.

Ich konnte nur hilflos mit den Schultern zucken und hoffte das mir der Fremd kein Leid zufügen will.

John, nennt man mich, so stellte er sich vor. Ihr solltet Euch hier nicht allein aufhalten, ich zeige Euch den weg zur Stadt.

Dankbar und schweigsam folgte ich dem Fremden, in meinem Kopf kreisten die Gedanken, wie komme ich hier wer, was war zuvor geschehen… Nach einiger Zeit lichtete sich der Wald und in der Ferne erhoben sich die Türme einer mächtigen Kirche und im Dunst tauchten die ersten Häuser auf.

john begleitete mich noch bis zum Marktplatz und wies mir den weg zur Taverne. „Schau dort brennt Licht, du findest da sicher etwas zu Essen und einen Platz zum ausruhen. Frag nach der Herzogin, sie wird dir sicher helfen.

Unsicher ging ich auf die Tür zu, Stimmen drangen aus dem Raum dahinter, leise öffnete ich die Tür. Die Stimmen verstummten…

So saßen sie nun beisammen Yuna, und die Gäste in der Taverne. Alsbald begannen die ersten zu überlegen wie man der jungen Frau helfen könne Ihre Erinnerungen wieder zu finden.

 

~ DAS Ritual ~

Es war einige Zeit vergangen und Yuna hatte erste Freunde gefunden, gemeinsam suchten diese nun nach einem Weg das Geheimnis um Yunas Erinnerungen zu lösen.

Im Herzen des Elbenlandes, auf dem großen Platz der Stadt begann dann das Ritual mit dem Nafreda, John und Elyion die Schatten von Yunas Erinnerung nahmen.

Nach und nach kehrten die Bilder aus Vergangenheit zurück nun versteht sie..wer sie ist…wer zu ihrer Familie gehört und was in der Vergangenheit mit ihren Eltern und auch mit ihrem Bruder passierte….und weiß nun….ihr Bruder lebt! und sie selbst trägt noch etwas in sich….

(Fortsetzung folgt)

nach den Erzählungen von Yuna

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: